Gabriele vive!

Bei der Rückfahrt vom Spiel des FC Bayern München bei AS Rom hinterließen die Münchener Ultras von Schickeria eine Gedenktafel an der Raststätte, wo Gabriele Sandri vor drei Jahren von einem Polizisten erschoßen wurde. Damit schaffen Fans jenseits der aktuellen Diskussion in Italien Tatsachen und Erinnern wenigstens ein wenig, wie Mr. Altravita schreibt, aber still an den Toten Fan. Die Geste der deutschen Ultras ist aber auch, wie sie in einer Erklärung schreiben, ein Aufruf an die Verantwortlichen zur Menschlichkeit zurück zu kehren und ein würdevolles Andenken zu ermöglichen. Gabriele vive!

Schlagworte:

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.