Olympic de Marseille & Amaranto 1:2

29. Juli 2015 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

marseille-livorno-28-07-2015

Gestern, am 28. Juli 2015, spielten Olympic de Marseille und der AS Livorno Calcio in Cannes ein Freundschaftsspiel, das nach einigen nichtgenutzten Großchancen für OM in der ersten Hälfte und einem ordentlichen Auftritt von Amaranto mit 2:1 für die Gäste endete. Das Spiel sahen einige hundert Fans aus Marseille und Livorno, die zusammen in einem Block standen und ihre Freundschaft feierten. Zuvor waren sie gemeinsam zum Stadion gezogen. Das Bild zeigt ein Banner der livorneser Gruppe 17 Febbraio 1915. Die Aufschrift lautet: Cambiano le generazioni – Notre amitié reste inchangée (Die Generationen wechseln, aber unsere Freundschaft bleibt unverändert). Ein Video ist hier sowie Bilder sind hier und hier zu finden.

Viktoria Berlin vs. Nulldrei 0:0

29. Juli 2015 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

viktoria-svb-26-07-2015_01

Am vergangenen Sonntag, am 26. Juli 2015, startete der SV Babelsberg 03 in die Regionalligasaison 2015 / 2016. Für die Nordkurve ging es in den Jahn-Sportpark zu Viktoria Berlin. Einige hundert Fans machten sich einen schönen Tag in der Gästekurve. Auf dem Platz endete das Spiel mit 0:0, wobei Nulldrei einige gute Chancen hatte. In der Gästekurve hatten die SVB Fans durchaus laute Momente. In der zweiten Hälfte wurde es, als das Team auf dem Rasen mehr aufdrehte, ebenfalls etwas aufregender. Leider gab es keinen Sieg zu bejubeln. Schade. Sehr schön war übrigens, dass einige Aktive von Welcome United 03 die Fans begleiteten. Und danke an die Gäste aus Marseille, Wien & Hamburg, dass ihr gekommen seid.

Sport unter Privatisierungsdruck

24. Juli 2015 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

Passend zum Freundschaftsspiel des SV Babelsberg mit Hapoel Tel Aviv am 12 Juli 2015 wurde in der Sonderausgabe des Ultra Unfug zum Ultrash Nr. 9 ein Artikel über die Besonderheiten in der Entwicklung des israelischen Fußball veröffentlicht. Wir dokumentieren an dieser Stelle den lesenswerten Text und möchten uns bei Roy bedanken, der ihn zur Verfügung gestellt hat.

uh1999_antira_choreo

von Roy Siny

Meine erste Erinnerung in Zusammenhang mit Fußball ist, das ich von meinem Vater bei einem Spiel in die Luft geworfen wurde. Es war, wie ich später erfuhr, nach einem Tor beim Derby zwischen Hapoel Tel Aviv gegen Maccabi. Ich war vier oder vielleicht fünf Jahre alt. Damals, in den frühen 1980er Jahren, war der israelische Fußball noch beinah unberührt von irgendeiner Art von Kommerzialisierung und die Spieler begannen erst zu verstehen, welche Vorteile es hatte, Profi-Sportler zu sein. Seitdem ist Fußball für mich nicht nur zur Leidenschaft, sondern auch eine Quelle der Identifikation geworden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Bis bald! Und viel Spaß in der…

27. Mai 2015 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

sommerpause2015b

Wat’n Theater XX – Pöbeln vs. Support

27. Mai 2015 by Jurij

Die letzte Kolumne zur Entwicklung in der Nordkurve Babelsberg hat, glaube ich, erstmals Reaktionen hervorgerufen. Ich hab Lob bekommen, aber auch ordentlich Kritik. Vor allem zum Thema Trophäenverbrennen gehen die Meinungen weit auseinander. In Sachen Rummackern und Böllerwerfen siehts etwas anders aus. Die Pöbeleien vor allem beim Spiel gegen Cottbus wurden ebenfalls als weniger problematisch betrachtet. Wobei mich letzteres bei dem genannten Spiel neben dem Klamottenanzünden doch am meisten gestört hat. An dieser Stelle will ich ma erläutern, warum diese blöden Pöbeleien langsam echt nerven. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wat’n Theater XIX – So nich’!

29. April 2015 by Jurij

Heute muss ich mal ein bißchen meckern. Und zwar habe ich das Gefühl, dass wir in der Nordkurve ein massives Problem haben. Oder besser, wir haben zwei Probleme. Einmal scheint bei einem großen Teil der Leute nen für mich absolut nich nachvollziehbares Anspruchs- und Konsumdenken zu dominieren. Viele in der Nordkurve scheinen den Spieltag als Event zu betrachten, bei dem sie von den Menschen auf dem Zaun unterhalten und bespaßt werden. Sie wollen ganz persönlich und möglichst emphatisch angesprochen werden. Und dann entscheiden sie selbst von Fall zu Fall sowie aus der eigenen Betroffenheit, ob sie sich beteiligen oder nicht. Kurz: Ich hab das dumpfe Gefühl, dass eine für mich absolut nicht nachvollziehbare und teilweise subjektiv aggressive Stimmung Einzug in die Kurve gehalten hat. Diesen Beitrag weiterlesen »

Israel in Babelsberg

27. April 2015 by tania

fussball-in-israel_480px

Am 16. April 2015 fand eine Veranstaltung zu “Fußball in Israel” im HausZwei des Freiland Potsdam statt. Hier ein kleiner Bericht über den Abend. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wat’n Theater XVIII – Und so’n Durcheinander

13. April 2015 by Jurij

In der letzten Kolumne war ich noch ganz kämpferisch. Mit Brecht, der kämpfen will, auch wenn er verliern könnte, wollt ich nicht aufgebn. Und einen auf Che Guevara machen, der von uns fordert, realistisch zu sein und das Unmögliche zu schaffen. Tja… Ich habs versucht und bin gescheitert… Aber leider, das muß ich zu meiner Schande gestehn, an mir selbst. Echt kein schönes Gefühl. Richtig blöd, kann ich da nur sagn. Aber es geht weiter. Mit Brecht und Che. Und selbstverständlich mit Honecker. Denn: Vorwärts immer! Rückwärts nimmer! Deshalb hier die neue Kolumne. Diesen Beitrag weiterlesen »

Watn Theater XVII – Scheiß Bürokratie

8. April 2015 by Jurij

watntheater17Jahrzehnte kämpfe ich nun schon mit dem Erwachsenwerden. Seit Jahren bemühe ich mich, mein Studium zu beenden. Die langweiligen Student*innen, schnöde Lohnarbeit, Operationen, die allgemeine ökonomische Lage und ganz ganz viel prokrastinieren hielt mich lange davon ab. Und nachdem ich mich vor Monaten entscheiden hab, endlich doch mal meinen Abschluss zu machen, versucht eine Armee von Bürokrat*innen-Zombies mir einen Strich durch die Rechnung zu machen. Diesen Beitrag weiterlesen »

“Im Teddy heißt es: Kein Platz für Rassismus!”

31. März 2015 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

Katamon01

Das folgende Interview mit einem Fan von Hapoel Katamon Jerusalem erschien in der letzten Ausgabe des Ultra Unfug zum Spiel gegen den BFC Dynamo. Viel Spaß beim Lesen und kommt zum Info-Abend über Fußball in Israel am 16. April 2015 ins Haus2. Diesen Beitrag weiterlesen »