Weltpremiere Ultràbusauswärtsbibliothek

Ultrà heißt nicht nur laut sein, singen, an*feuern, Fahnen malen und schwenken, Banner verteidigen, Tapeten hochhalten, andere Fangruppen anpöbeln oder auch nicht sowie, was sonst noch so in und ums Stadion passiert, sondern Ultrà ist auch sich kritisch weiter zu bilden und ganz viel zu lesen. Ultrà heißt eben auch Diskurs. Was soll mensch sonst machen, wenn’s auch ohne Alkohol geht und die Auswärtsfahrt sich mal wieder ewig lang hinzieht. Die Schickeria gedenkt. Die Babelsberger*innen vom Filmstadtinferno dagegen lesen und teilen. Deshalb fuhr nach Dresden eine ganze Bibliothek mit – nämlich die Ultràbusauswärtsbibliothek. Wir dokumentieren die Meldung zur Weltpremiere aus der letzten Ultra Unfug.

Ultrabusauswärtsbibliotheksstatistik: Auf der Auswärtsfahrt nach Dresden gab es wahrscheinlich eine Welt-Premiere, nämlich eine richtige Bibliothe in einem Fanbus. Der Bibliothekskatalog umfasste 21 Medien in fünf Bereichen (Fußball, Reise, Streetart, Politik und Survival). Der größte Bereich war Fußball mit 15 Medien, gefolgt von Reise mit 3 Publikationen. Es gab insgesamt 21 Entleihungen, darunter 6 Vorbestellungen. Der Renner waren die beiden Ausgaben „Faszination Fankurve“ mit jeweils vier Entleihungen. Das Projekt soll fortgesetzt werden und ausgebaut werden, denn gerade bei längeren Fahrten ist das eine feine Sache.

Tolle Idee! So fährt mensch doch gerne auch mal weiter weg. Denn, was die fußballinteressierten Lohnarbeiter*innen im Alltag nicht schaffen zu lesen, können sie auf Auswärtsfahrten nachholen. Vielleicht gibt’s dann bald auch einige (antagonistische) Auswärtslesezirkel 😉

Schlagworte:

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.