Archiv für die Kategorie „Babelsberg“

Wat‘n Theater XLVI – Still not loving SPI!

Donnerstag, 23. November 2017

Schon drei Wochen ist es jetzt her, seid der gute Basti nicht mehr beim Fanprojekt Babelsberg is. Völlig überraschend und absolut nich nachvollziehbar beendete die Scheiß Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin (Stiftung SPI) die Zusammenarbeit mit ihm und gefährdet so mutwillig die Arbeitsfähigkeit des Fanprojektes in Zeiten brisanter Spieltage. Drei Wochen ist es jetzt her und ich bin immer noch richtig sauer… (mehr …)

Nulldrei Frauen vs. Borussia Brandenburg 1:0

Sonntag, 1. November 2015

svbf-zwickau-01-11-2015klein Neben dem Spiel der Männer*, die bei einem ruppigen Spiel gegen Zwickau lediglich einen Punkt mitnahmen, spielten heute auch die Frauen* des SVB zu Hause. Für sie ging es gegen Borussia Brandenburg. Das Spiel begann, aufgrund der verzögerten Abreise der Sachs*innen, denen es in Babelsberg offenbar so sehr gefallen hat, dass sie gar nicht mehr nach Hause wollten, etwa eine Viertel Stunde später. Und es ging gleich mal rasant los. Die Gäste wollten punkten. Das war absolut sichtbar. Die Nulldreierinnen wirkten sichtlich überfahren, kamen aber mit jeder Minute besser ins Spiel. In der zweiten Hälfte dominierten die Gastgeberinnen vollends. Dementsprechend schoss Vanessa Löffler mit einem schönen Distanzschuss Nulldrei in Führung. Die letzte Viertelstunde war dann ein munteres Spielchen, bei dem die Nulldreierinnen aber immer einen Tick schneller waren. Super! Und wahnsinnig wichtige Punkte. Danke für diese schöne Spiel Mädels!

Nulldrei vs. Zwickau 0:0

Sonntag, 1. November 2015

svb-zwickau-01-11-2015klein Heute spielte Nulldrei gegen die unsymphatischen Sachs*innen – diesmal aus Zwickau. Der Spieltag begann für die Berliner*innen nervöser, als geplant, da zeitgleich die Weinroten Dynamos bei Erna spielte und somit ein ähnlicher Anreiseweg zu erwarten war. Aber nix passierte und ein ordentlicher Mob machte sich auf den Weg mit Zwischenstopp am Fanladen ins Karli. Bei super Wetter, einer ganz gut aufgelegten Nordkurve Babelsberg und unterhaltsamen Gästen fehlten eigentlich nur ein Tor und drei Punkte für die Guten. So gab’s ein ruppiges Spiel, ein enttäuschendes rotes Kaos, Homophobie und Pimmelspielchen zu sehen. In den Katakomben soll dann noch von Zwickauer Spielern die ein oder andere rassistisches Beleidigung gefallen sein, die den sonst sehr ruhigen Nulldrei-Trainer Cem Efe auf der Pressekonferenz ganz schön auf die Palme gebracht hat. Also: Ordentlicher Auftritt der Nulldrei*innen. Zwickau war einfach nur lächerlich und peinlich. Was für’n Scheißverein.

Nulldrei gewinnt doppelt

Sonntag, 25. Oktober 2015

svb-auerbach-25-10-2015klein

Nach dem grandiosen Sieg gegen die Sportfiliale aus Leipzig gewinnt Nulldrei heute wieder. Leider sahen nur circa 1.800 Babelsberger*innen und ungefähr eine Autobesatzung aus Auerbach ein überragendes SVB Team, das lediglich angesichts der Hammerchancen hätte viel öfter treffen müssen. Aber, was soll’s. Gewonnen is‘ gewonnen! Zuvor hat übrigens die Dritte von Nulldrei im Spitzenspiel gegen den Tabellenführenden aus Rehbrücke mit einem Last Minute Tor den Dreier gesichert. Auch diesen Spiel war äußerst sehenswert und unterhaltsam. Erstaunlicherweise war Welcome United bis auf ganz ganz wenige Ausnahmen sehr diszipliniert und spielte einen flotten Schuh. Die Gäste dagegen gingen vor allem die erste Hälfte sehr aggressiv an und zeigten einige schöne Kombinationen. Die zweite Hälfte war ausgeglichen, wobei die Gäste zwei fette Chancen hatten, die vom Nulldrei Keeper aber grandios gehalten wurden. Einfach nur fantastisch, diese Paraden! Unterhaltsam war dieses Spiel vor allem aber auch aufgrund der Fußballexpert*innen aus Rehbrücke, die selbst vom eigenen Team zum Klappe halten aufgefordert wurden. Also: Fassen wir zusammen. Top Spieltag. Denn sowohl die Dritte als auch die erste holen drei Punkte.

Berliner AK vs. Nulldrei 3:0

Montag, 28. September 2015

bak-svb-25-09-2015klein

Letzte Woche Freitag spielte der SVB zu ungewöhnlich früher Stunde im Poststadion beim Berliner AK. Da dieser Sportplatz über kein Flutlicht verfügt sowie am Wochenende irgendwelche wahnsinnigen Sportler*innen mit Handbike, Inline-Skates und per pedes die City unsicher machten, war bereits 17 Uhr Anpfiff vor fast Tausend Zuschauer*innen. Die Hälfte davon soll Nulldrei die Daumen gedrückt, aber leider wegen miserabler Sichtverhältnisse wenig gesehen haben. Der Linienrichter scheint übrigens ähnliche Probleme gehabt zu haben. Aber was soll’s… Die Gastgeber*innen sahen besser, standen sehr gut hinten drin und machten ihre wenigen Chancen rein. Babelsberg dominierte das Spiel, hatte aber leider keine Idee zum Torabschluss. Auch die Fans haderten mit dem Abend und waren weitestgehend ruhig. Eventuell war daran aber auch die versiegende Gerstensaft Quelle Schuld. Wer weiß… Auf jeden Fall war das ein Abend zum abhaken. Deshalb Blick nach vorne und die Leipziger Filiale des globalen Sportunternehmens plattmachen. Allez!

SCEMZ Frauen vs. Nulldrei Frauen 2:3

Montag, 21. September 2015

scmzf-svbf-20-09-2015klein

Am gestrigen 20. September 2015 war das Frauenteam des SVB am zweiten Spieltag auswärts zu Gast in Schulzendorf beim SCEMZ. Die Blauweißen Frauen starteten gut und lagen schnell mit 2:0 vorne. Die Gastgeberinnen kamen zwar einige mal gefährlich vors Tor, trafen aber nur einmal. Dementsprechend verdient ging es mit 3:1 in die Pause. Die zweite Hälfte lief leider etwas anders, als die erste endete. Die starken SCEMZ Frauen spielten beinah 45 Minuten Powerplay auf das Babelsberger Tor. Glücklicherweise trafen sie aber nur einmal, sodass am Ende die Blauweißen mit drei Punkten nach Hause fahren konnten, was von den mitgereisten Fans, die es sich am Spielfeldrand sowie auf der S-Bahn-Tribüne gemütlich gemacht hatten, gebührend gefeiert wurde.

Nulldrei vs. Erna Amateure 3:2

Samstag, 19. September 2015

svb-hbscII-18-09-2015klein

Am gestrigen 18. September 2015 spielte der SVB zu Hause gegen die Reserve von HBSC und gewann mit 3:2. Zum Flutlichtspiel am Freitagabend kamen über 2.200 Zuschauer*innen, die eine gute erste Hälfte mit klaren Chancen für Nulldrei und eine zerfahrene zweite Hälfte sahen. Der Siegtreffer fiel nach Foulelfmeter erst in der Nachspielzeit und sicherte die drei Punkte. Danke Team. Besonders erfreulich war neben den drei Punkten, dass mehrere Dutzend neu angekommene geflüchtete Menschen in der Nordkurve Babelsberg standen, die wie auch die anderen Fans lautstark den SVB unterstützten. Für sie und für andere seit Mitte der Woche in Babelsberg lebenden Flüchtlinge wurde außerdem während des Spiels gesammelt. Wir hoffen, dass ordentlich was zusammengekommen ist. Denn die Unterstützung der Geflüchteten kann jeden Cent und jede Hilfe gebrauchen. Also: Spendet und helft! Und: Say it loud! Say it clear! Refugees are Welcome here! Wer helfen will informiert sich bei auf der Seiter refugeesinpdm.tumblr.com.

Nulldrei vs. Nordhausen 0:0

Dienstag, 1. September 2015

svb-nordhausen-29-08-2015klein

Am vergangenen Samstag spielte der SV Babelsberg 03 zu Hause gegen den FSV Wacker 90 Nordhausen. Nach einem guten Spiel, bei dem die Gäste aus Thüringen spielerisch etwas besser waren, aber Nulldrei gut gegen hielt, endete die Partie 0:0 Unentschieden. Im Stadion sah es relativ leer aus. Lediglich die Nordkurve war gut gefüllt und machte ganz ordentlich Alarm. Erwähnenswert ist außerdem, dass zahlreiche Tapeten gezeigt wurden. Darunter war ein Soli-Gruß an die Menschen in Rojava, für die bezehungsweise für zivilgesellschaftliches Engagement im Stadion gesammelt wurde, Statements gegen die rassistischen Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte und ein Aufruf sich an den Protesten gegen den „Tag der Patrioten“ am 12. September in Hamburg zu beteiligen.

Luckenwalde vs. Nulldrei 1:1

Donnerstag, 27. August 2015

luckenwalde-svb-26-08-2015klein

Gestern spielte der SV Babelsberg 03 auswärts beim FSV 63 Luckenwalde. Mindestens 300 Nulldreier*innen unterstützten das Team. Sie sahen eine durchschnittliche unterklassige Partie, in welcher der SVB die erste Halbzeit dominierte, nach dem Führungstreffer zu Beginn der zweiten Hälfte aber zunehmend unter Druck geriet und mit dem Abpfiff den Ausgleich zum 1:1 Endstand kassierte. Der Support legte schon mit dem Anpfiff und einem lauten „Darum feiern wir“ ordentlich los und steigerte sich bis zum Schock des Gegentreffers. Der erste Auswärtsdreier lag schon in der Luft und wurde leichtfertig verschenkt. Sehr sehr ärgerlich!

Nulldrei vs. Optik Rathenow 2:0

Sonntag, 23. August 2015

svb-rathenow-21-08-2015klein

Am vergangenen Freitag spielte der SVB zu Hause gegen Optik Rathenow und gewann mit 2:0. Nulldrei dominierte das Spiel, aber auch die Gäste kamen zu einigen Torchancen, die nur durch eine großartige Leistung des blauweißen Keepers vereitelt werden konnte. Die Nordkurve Babelsberg startete mässig, wurde aber bereits in der ersten Hälfte ordentlich laut. In der Halbzeitpause wurde sowohl visuell als auch akustisch das Photo-Shooting der SV Babelsberg Frauen unterstützt und die Aufsteigerinnen nochmal gebührend gefeiert. In der zweiten Hälfte legte der Support nochmal zu und am Ende durften zusammen mit dem Team drei Punkte gefeiert werden.