Drittes Spiel – Dritter Sieg

Das KarLi lud das erste mal in dieser Saison am Sonntag zum Fußballnachmittag ein. Angesetzt war die Partie gegen den FSV Zwickau. Die Westsachs*innen kamen nicht, wie eigentlich angekündigt war, mit über 500 Unterstützer*innen, sondern nur ungefähr 300 Zwickauer*innen fanden den Weg in den Gästeblock. Unten ihnen waren circa 40 Kaot*innen und eine handvoll Kamerad*innen, die sich hinter dem Banner „A-Block“ versammelten. Sehr viel kuschliger und emotionaler als im über weite Strecken stummen Gästeblock ging’s in der Nordkurve ab. War echt grandios, was die Nulldreier*innen plus Gäste aus Sankt Pauli und Braunschweig geboten haben.

Der Tag begann, wie immer, mit gemütlichem, gemeinsamen S-Bahnfahr’n. Da sich an solch einem schönen Sonntag auch einige Haupstädter*innen dazu entschieden das Umland zu erkunden, wurde es bereits in’ner Bahn etwas kuschliger. Tat aber der Stimmung keinen Abbruch… Nach der Ankunft in Babelsberg durften wir die geballte Staatsmacht inklusive neuen Zivis begutachten. Die Schutzmenschen hatten auch nix besseres zu tun, als blöd rum zu stehen und Leute zu zählen. War ’ne echt krude Situation. Und so was, kann ich echt nich‘ gebrauchen. Naja… Auf jeden Fall ging’s dann nach wenigen Minuten gemeinsam zum Fanladen.

Dort warteten schon FI’99, Sek. Nord und Gäste, um sich schleunigst auf den Weg ins Stadion zu machen. Also, nich‘ lang geschnackt, sondern gleich ma‘ angepackt und ab in die Nordkurve – Zaun schmücken, Stand aufstellen, Choreo vorbereiten… Mein Weg wurde etwas länger, da ich das Kurvenzine noch verticken durfte. Die Menschen, die mir am Bahnhof schon nich‘ gefallen hab’n, tauchten nu‘ auch wieder auf und mackerten ordentlich im Eingangsbereich rum. Im Übrigen wurde eine Beweissicherungseinheit, auch kurz BFE-Einheit, abgestellt, um am Zugang zur Nordkurve rum zu lungern. Folgerichtig belästigten diese Typen Nulldreier*innen, lediglich aufgrund ihrer eingeschränkten Inforamtionen über Bekleidungsmarken… Ich versteh’s auch heute nich‘, warum ausgerechnet diese Typen dort abgestellt wurden. Egal…

Die Stimmung in der Nordkurve ging zu Spielbeginn gleich hoch und hielt dieses Level weitestgehend durch. Selbstverständlich kann es immer auch ein bißchen mehr sein. Selbstverständlich können auch ein paar mehr Leute mitmachen. Und lauter geht’s auch immer… Aber trotzdem fand ich, daß die Nordkurve gestern das KarLi ordentlich gerockt hat. Die Mitmachquote umfaßte zwischenzeitlich die halbe Gegengrade. Die Chöre klangen ebenfalls fett und laut. Das war, würd‘ ich behaupten, auch den Vorsänger*innen zu verdanken. Und das „Darum feiern wir“ kam, Dank der*es blauweißen Derwisch*in genau an der richtigen Stelle. In der zweiten Hälfte wurde übrigens nahtlos an dem gebotenen angeknüpft und minutenlang durchgehalten. Respekt dafür Nordkurve!

Im Gästesektor boten die roten Kaot*innen zumindest in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit ’nen ordentlichen Support an. Ab und zu konnten auch die mitgereisten Zwickauer*innen zu Klatscheinlagen animiert werden. Der ein oder andere Schlachtruf war auch zu hören. Nach dem Ausgleich und erst recht nach dem Führungstreffer von Nulldrei brauch die Unterstützung des Teams aber in sich zusammen. Da kam echt wenig. Ich hatte, ehrlich gesagt, etwas mehr erwartet. Aber mensch soll sich von Graffiti Präsenz und Mentalità Bezügen wohl doch nich‘ beeinflussen lassen und erstma‘ kucken, was wirklich so geboten wird…

Spelerisch bot der gestrigen Nachmittag auch einiges. Der Ausgleich war sowohl fußballerisch als auch atmosphärisch sehr hübsch. Der Heber über Unger flog, flog, setzt auf und zappelte dann endlich im Netz. In der Nordkurve war es für Sekunden ruhig. Alle starten auf den Ball. Und erst als er die Maschen sich bewegten, brach der Jubel los. Dann aber so richtig. Das zweite Tor nach in der zweiten Häfte kam aus einer wirklich sehr schön anzuschauenden Kombination zu Stande, die durch den konzentriert und zielsicher ausgeführten Torschluß gekrönt wurde. Dafür ließ sich Mihm nach Spielabpfiff auch gebührend von der Nordkurve feiern. Saubere Sache!

Ich hab übrigens bei diesem Team ein gutes Gefühl. Beim Abklatschen kucke ich nur in strahlenden Gesichter. Die Spieler*innen scheinen, genauso wie die Fans, einfach nur geflasht zu sein. Da is‘ keine Arroganz zu sehen. Oder irgendeine Überheblichlkeit. Einfach nur pure, grenzenlose Freude. Jetz‘ muß der Torjubel wenigstens einma‘ pro Spiel auch die Nordkurve einbeziehen und dann bin ich vollkommen glücklich.

Bilder folgen. Schöne gibt’s schon beim Filmstadtinferno und hier

SVB vs. Zwickau, 18.08.2013

SVB vs. Zwickau, 18.08.2013

SVB vs. Zwickau, 18.08.2013

SVB vs. Zwickau, 18.08.2013

SVB vs. Zwickau, 18.08.2013

Schlagworte: , , , , ,

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.