Archiv für die Kategorie „Amaranto“

Nur ein Punkt aus drei Spielen

Samstag, 17. Oktober 2015

cesena-avellino-crotone-livorno-2015klein

Tja. Schon wieder verloren. Zum dritten Mal in dieser Saison. Und es ist jetzt schon das vierte Spiel in Folge, bei dem Livorno nicht als Sieger* vom Platz geht. Das nervt langsam. Noch mehr dürfte es diejenigen nerven, die heute fast 1.000 Kilometer runter gerissen haben, um das Team zu supporten. Und sie haben in Kalabrien richtig einen raus gehauen. Ein Block von mindestens 30 Leuten hat die ganze Zeit mit Fahnen und Gesängen das Team unterstützt. Fantastisch Livornes*! Die Curva Sud Crotone war im Vergleich dazu einfach nur blass und langweilig. Aber was das Team zurzeit abliefert, ist wirklich nur peinlich. Hinten stimmt die Abstimmung nicht. Und vorne ist zu wenig Biss drin. Und so enden Spiele eben im besten Fall unentschieden wie zu Hause gegen Avellino (1:1) oder sie gehen eben verloren wie in Cesena (0:1) und Crotone (0:3). Amaranto befindet sich sportlich in einer fetten Krise und Licht am Ende des Tunnels ist tatsächlich nicht zu sehen, wie Alè Livorno richtig bemerkt. In der Kurve stimmt es aber offenbar. Denn es fahren immer ein paar motivierte Livornes* auswärts, die sowohl im Stadio Dino Manuzzi in Cesena als auch im kleinen und schnuckligen Stadio Ezio Scida in Crotone im Gästeblock Party machten.

Amaranto vs. Spezia 1:2

Montag, 28. September 2015

livorno-spezia-26-09-2015klein

Am vergangenen Samstag, am 26. September 2015, spielte der AS Livorno zu Hause gegen Spezia. Es war ein super Samstag. Der Verein ließ Freitag verlautbaren, dass 4.362 Dauerkarten verkauft wurden. Am Samstag schien die Sonne. Die Kurve war voll. Selbst die Gegengrade füllte sich sehr gut. Die Curva Ferrovia rief dazu auf, sich den „Ultras Spezia“ anzuschließen und im Zug nach Livorno zu fahren. Dementsprechend fanden sich einige Hundert Spezia Tifos* im Gästeblock ein, die offensichtlich nicht nur eine besondere Vorliebe für Adler, dem Wappentier der Stadt haben, sondern auch sonst nicht sonderlich sympathisch sind. Es hätte also so ein schöner Samstag werden können. Denn auch das Team dominierte das Spiel, sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Hälfte. Doch die Gäste machten die Tore. Da half auch nicht, dass Pasquato in der 75. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 machte und das Picchi zum Ausrasten brachte. Unverdient mit 1:2 verloren. Echt schade! Übrigens zeigte die Curva Nord ein kleines Intro mit Papierrollen und war im ganzen Spiel gut laut. Auf der Gegengrade fiel die Curva Sud ’14 auf, die als einzige ihr Banner verkehrt herum aufgehängt hatten. Hintergrund dürfte sein, dass der Verein ihnen keine Dauerkarten für ihren ursprünglichen Sektor in der Südkurve, links direkt am Gästeblock verkaufen wollte. Außerdem zeigte die Gruppe 17 Febbraio 1915 ein Soli-Banner für eine*n verbannte*n Ultrà, der aufgrund unbegründeter Vorwürfe weiter verfolgt wird.

Ternana vs. Amaranto 2:3

Montag, 21. September 2015

ternana-livorno-21-09-2015klein

Am heutigen 21. September 2015 spielte der AS Livorno Calcio auswärts in Terni. Das Spiel schien schon früh entschieden, da die Gastgeber*innen schon nach einer halben Stunde mit 2:0 führten. Allerdings konnten die Gäste die Partie komplett drehen. Kurz vor der Pause schoss Aramu mit einem Knallerschuss von halbrechts unhaltbar zum 1:2 ein. Nach der Pause glich Vantaggiato zum 2:2 aus. Danach ging es fröhlich hin und her. Zunächst sah Livorno zum Ende hin aber Ternana besser aus. Am Ende besiegelte Pasquato mit einem schönen Schuss die Niederlage für die Gastgeber und rettete den vierten Sieg im vierten Spiel. Übrigens waren einige Livornes* auswärts dabei. Unter ihnen ein paar alte Ultras, die sich mit ein paar Freak Brothers zum gemeinsamen in Erinnerungen schwelgen trafen. Außerdem erinnerten die Gästekurve erneut an Stefano „Teto“.

Amaranto vs. Brescia 3:1

Samstag, 19. September 2015

livorno-brescia-18-09-2015klein

Am gestrigen Freitag-Abend spielte Amaranto zu Hause gegen Brescia und gewann mit 3:1. Somit holt Livorno den dritten Sieg im dritten Spiel und bleibt an der Spitze der Tabelle. Im Stadion sahen mehr als 7.000 Menschen das Spiel, schreibt Amaranta.it. Die Curva Nord war gut voll. Außerdem konnten für die Saison bisher viertausend Dauerkarten verkauft werden, wie der Verein vermeldet. Es gab also einiges zu feiern. Aber nicht ohne an die zu erinnern, die nicht dabei sein konnten. So hingen zwei Kondolenz-Banner in der Kurve. Eines erinnerte an den Ternana-Fan Stefano. Übrigens geht es schon am Montag in Terni weiter mit einem Gastspiel bei Freund*innen.

Como vs. Amaranto 1:2

Dienstag, 15. September 2015

como-livorno-12-09-2015klein

Am vergangenen Samstag, während in Hamburg und Bremen Tausende gegen Nazis demonstrierten und den sogenannten „Tag der Patrioten“ verhinderten, spielte der AS Livorno auswärts gegen Como und gewann mit 2:1 nach Toren von Fedato in der 42. Minute und dem eingewechselten Vantaggiato in der 66. Minute. Da das Stadio Giuseppe Sinigaglia der Gastgeber*innen keine Kameras, Drehkreuze und anderes unnützes Zeug hatte, wurde im beinah 80 km entfernten Novara im Stadio Piola gespielt. Dementsprechend waren nicht so viele Heimfans anwesend. Aus Livorno reisten nach Angaben von Amaranta circa 100 Tifos* an. Unter ihnen waren ein paar Gäste aus Marseille. Fünf von ihnen wurden vor dem Spiel von der die Staatspolizei DIGOS angehalten und verhaftet. Sie hatten offenbar bereits ein Stadionverbot (DASPO) aufgrund der Auseinandersetzungen zwischen Napoli und Marseille Fans im Jahr 2013. Die Gruppe 17 Febbraio 1915 hinterließ deshalb am Stadioneingang ein Banner mit der Aufschrift „Vicini ai nostri Fratelli. Liberte pour les Ultras“ (Wir sind bei unseren Freunden. Freiheit für die Ultras).

Amaranto vs. Pescara 4:0

Dienstag, 8. September 2015

livorno-pescara-06-09-2015klein

Am vergangenen Sonntag startete der AS Livorno zu Hause gegen Pescara in die Serie B Saison 2015 / 2016. Schon in der fünften Minute war das Spiel eigentlich entschieden. Denn die Gäste kassierten einen Elfmeter, der vom Torwart verursacht wurde und in dessen Folge ebenjener vom Platz flog. Vantaggiato verwandelte den Strafstoß souverän und traf nach circa einer halben Stunde erneut. Noch in der ersten Hälfte erhöhte Ceccherini auf 3:0. Und zu Beginn schoss Fedato, der vom Gästekeeper von den Beinen geholt wurde, zum 4:0 Endstand ein. Die Kurve war gut voll, was leider vom Rest des Stadions und vom Gästeblock nicht behauptet werden kann. Die neue Amaranto Fangruppe 17 Febbraio 1915 wird immer aktiver. Sie zeigte mindestens zwei Soli-Banner – einmal in Erinnerung an Gabriele Pretone, ein* Arbeiter*, der bei einem Arbeitsunfall im Hafen von Livorno starb, und einen letzten Gruß an Luca Magnolfi, der lange sowohl in der Kurve als auch auf der Straße aktiv war. Außerdem verteilte die Gruppe einen Flyer zur organisierten Anreise zum Auswärtsspiel gegen Como. Das heißt, sowohl das Team als auch die Kurve ist gut in die Saison gekommen. Livorno ist an der Spitze – punkt- und torgleich mit Cagliari.

Amaranto vs. Ancona 2:0

Montag, 10. August 2015

cup_livorno-ancona_08-ß8-2015klein

Am 8. August 2015 spielte des AS Livorno in der 2. Runde des Tim Cup gegen Ancona und gewann mit 2:0 vor heimischen Publikum. Im Stadion waren circa 2.500 Zuschauer*innen, die ihr Team anfeuerten. Lediglich die Tribüne und die Kurve waren geöffnet worden. Die Tore fielen erst spät. Kurz nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte in der Nachspielzeit traf Comi ach Flanke zum 1:0. Nur acht Minuten später erhöhte Vantaggiato zum Endergebnis und sicherte so den Einzug in die nächste Runde. Als nächstes spielt Livorno gegen Carpi. Der Termin ist noch unklar. Bilder gibt es hier.

Olympic de Marseille & Amaranto 1:2

Mittwoch, 29. Juli 2015

marseille-livorno-28-07-2015

Gestern, am 28. Juli 2015, spielten Olympic de Marseille und der AS Livorno Calcio in Cannes ein Freundschaftsspiel, das nach einigen nichtgenutzten Großchancen für OM in der ersten Hälfte und einem ordentlichen Auftritt von Amaranto mit 2:1 für die Gäste endete. Das Spiel sahen einige hundert Fans aus Marseille und Livorno, die zusammen in einem Block standen und ihre Freundschaft feierten. Zuvor waren sie gemeinsam zum Stadion gezogen. Das Bild zeigt ein Banner der livorneser Gruppe 17 Febbraio 1915. Die Aufschrift lautet: Cambiano le generazioni – Notre amitié reste inchangée (Die Generationen wechseln, aber unsere Freundschaft bleibt unverändert). Ein Video ist hier sowie Bilder sind hier und hier zu finden.

Fast Ungeschlagen im goldenen Oktober

Donnerstag, 13. November 2014

livorno-spezia-25-10-2014

Dreizehn Spieltage der laufenden Serie B Saison sind vergangen. Livorno steht mit 21 Punkten auf Platz sieben. Damit steht Amaranto weiter auf einem Play-Off Platz. Zuletzt ging es gegen direkte Gegner wie Trapani, Spezia, Bologna und am vergangenen Wochenende gegen Virtus Lanciano. Und wir? Wir haben nix geschrieben. Tja! Wir können es einfach nicht lassen, uns in der Welt oder in anderen Stadien rumzutreiben. Und dann nervt da auch noch diese blöde Lohnarbeit oder das Studium. Deshalb müssen wir diesmal sogar sechs Spiele nachholen. Also: Los geht’s. (mehr …)

Der Capitano ist zurück

Montag, 6. Oktober 2014

livorno-crotone-03-10-2014_header

Ganz im Zeichen der Zahl 7 stand der aktuelle Spieltag für Livorno – und das nicht im negativen Sinne. Vielleicht wird der Erfolg gegen Crotone sogar zum Befreiungsschlag. (mehr …)