Archiv für die Kategorie „Un altra storia“

Support Your Local Roller Derby Team!

Montag, 25. September 2017

Es ist Sonnabend. Zehn Uhr. Vor ungefähr einer Stunde gabs Frühstück. Es gab Stulle mit Käse, Marmelade und gekochte Eier. Und einen selbstgemachten Cappuccino. Lecker! Jetzt heißt es, sich vorzubereiten. Am Bahnhof Babelsberg sammelt sich, ungefähr zur selben Zeit als ich gerade mit dem Abwasch fertig werde, der Ultra- und Supporter*innen-Mob des SVB, der dem Team nach Berlin folgt und später ein turbulentes Spiel sehen wird. Ich bleibe an diesem Sonnabend mal in Babelsberg, gehe zwar nicht auf den Markt aufm Weberplatz, sondern habe was ganz anderes vor. Denn in der Oberlinhalle spielten die Prussian Fat Cats, die Roller Derby Sektion von Nulldrei, zusammen mit Freund*innen aus Berlin von den Rollergirls und Breaking Bears, den Trackoons aus Dresden und den Riot Rocketz aus Leipzig ein Freundschaftsspiel. Im Roller Derby Slang nennt sich so ein Spiel Bout. Aber das wisst ihr fleißigen Ultra Unfug Leser*innen bestimmt schon. (mehr …)

Berlin Rollt: Drei

Montag, 11. September 2017

Dies ist ein Prosagedicht von Sandra, dass einmal auf zwei Seiten (siehe Seite Eins und Seite Zwei) auf einem Bild von Sandra selbst oder hier als Text nachgelesen werden kann. Viel Spaß! (mehr …)

Tresieren und kapieren

Freitag, 25. August 2017

„Schreib mal was über den Derby Tresen für den nächsten UU.“ hieß es. Aber was soll ich denn bitteschön über einen Tresen schreiben? „Bier war lecker.“? Aber ich will es mal versuchen. Und am Ende kommt auch noch n Spielbericht. (mehr …)

Wat’n Theater XXXVIII – 20. August 2016

Sonntag, 20. August 2017

nordkurve-20-08-2016

Was war das denn für ein Pokal-Spieltag. Grandios! Das Spiel ganz ordentlich – die Kurve spektakulär. Ich würde glatt behaupten, dass nicht selten die halbe Gegengrade am supporten war. So viele Hände, so laut und aktiv habe ich die Nordkurve schon lange nicht mehr erlebt. Guter Auftritt! (mehr …)

Wat‘n Theater XLVII – Black is beautiful

Mittwoch, 9. August 2017

So Leute. Die Sommerpause is vorbei. Die Saison kann beginnen. Heute kommen die Bubis aus der Vorstadt ins KarLi. Es wird also zumindest im Gästeblock nich‘ besonders viel los sein. Ganz im Gegenteil zum Sommer. Wobei Sommer. Statt Sonne gabs in den letzten Woche eher mächtig Feuchtes in allen Formen von oben. Und selbst wenn es doch mal ausnahmsweise Sonnenbrillenwetter gab, wurde es naß. Ihr habt bestimmt schon bemerkt, worauf ich hinaus will. Mir brennt es nämlich immer noch in den Finger, ob der Scheiße, die in der ach so weltoffenen Hansestadt abgegangen is. (mehr …)

Rollin‘! Rollin‘! Roll‘in!

Mittwoch, 2. August 2017

Zwei Wochen nachdem die Prussian Fat Cats den Bunten Ball eröffnet haben, luden die Bonzen am 10. Juni wieder zum Scrimmage. War die Rollerderby Sektion des SVB in Babelsberg noch die Gastgeber*in, ging‘s diesmal zum Double-Header zu den Berlin Rollergirls ins Poststadion. Mit am Start war ein kleiner, feiner Supporter*innen-Mob, der offenbar nicht minder motiviert wie die Derbygrrls die Reise in die Vorstadt antrat. (mehr …)

Straight outta Malcha II – Saison 2016 / 2017

Mittwoch, 31. Mai 2017

Ihr habt bestimmt schon mal was von Hapoel Katamon Jerusalem gehört. Manche durften auch bei den unglaublich netten Fans zu Gast sein. Damit ihr auf dem Laufenden bleibt, gibt es an dieser Stelle einen Saisonüberblick. Für all jene, die noch nichts von Katamon gehört haben, auch eine kurze Einführung in die Besonderheiten der Szene. Ich danke an dieser Stelle Neria, Nevo und Oren, die mir die folgenden Zeilen geschickt haben. Viel Spaß beim Lesen. (mehr …)

Wat‘n Theater XLV – My body is over the ocean

Mittwoch, 12. April 2017

Urlaub bedeutet für mich nicht nur Erholung, gutes Essen und Sehenswürdigkeiten, sondern immer auch Zines lesen. Denn so im Malocher*innen-Alltag zwischen Studium, Arbeit, Schreiben und Fußball komme ich seltener dazu, die etwas fetteren Hefte zu lesen. (mehr …)

Rettet die Vienna – Unterstützt die Supporters!

Samstag, 1. April 2017

Der First Vienna Football Club (FVFC) ist der älteste österreichische Fußballverein. Seit 1899 spielt die Vienna auf der Hohen Warte, einem Hügel im Wiener Nobelbezirk Döbling. Das Stadion ist nur wenige Meter vom wohl berühmtesten Sozialbaukomplex Karl-Marx-Hof entfernt. Die Geschichte des Vereins, vor allem die jüngste Entwicklung, ist durch sportliches und ökonomisches Auf und Ab gekennzeichnet. Zurzeit kämpfen die Vienna und ihre Fans erneut ums Überleben. Die geordnete Insolvenz ist eingeleitet. Jetzt heißt es, den Namen und den Spielort zu retten. Und am heutigen Sonntag, dem 26. März, das Rettungsspiel mit dem großen Rapid Wien zu genießen. Im Folgenden informiert uns ein Mitglied der Vienna Wanderers über die jüngste Entwicklung, wie es dazu kam und was in Zukunft passieren soll. (mehr …)

Wat‘n Theater XLIII – Deutsche Sau

Sonntag, 19. März 2017

Wißt ihr, was Fußball, die White Stripes und Anton Bruckner gemeinsam haben? Ha! Darauf kommt ihr nie! Es sind zwei Takte und sieben Noten. Und zwar das Düüü DüDü Düü Dü Dü Düü Düü. Besser bekannt als „Alle Bullen sind Schweine“. Und woher weiß ich das? Ausm Kino selbstverständlich. Genauer ausm Thalia – in feinstem babelsbergisch übrigens mit langem A und zusammengezogenem, ganz, ganz kurzem IA gesprochen. Genauer ausm Film „Wilde Maus“ von und mit dem genialen Josef Hader. Den Film hab ich nämlich im genannten besten Programm-Kino Deutschlands gesehen. Und der Hader war sogar da. Und nicht nur er, sondern auch der Wahlpotsdamer, Tatort-Kommissar, grandiose Schauspieler und unglaublich nette Mensch Jörg Hartmann. (mehr …)