Wat’n Theater XI – Freundschaft!

21. Oktober 2014 by Jurij

FI99-USP-boot_480px

Vor Jahren, da wußte ich nich, was Freundschaft is. Da dachte ich, daß diese*r ominöse Freundschaft ein grummeliger Gruß is, eine möglichst tief dahingebrummte, mehr an sich selbst als an andere gemeinte Antwort aufm Fahnenappell zu besonderen Anläßen. Nur die Älteren, die Großen, die fast schon Erwachsenen durften lässig ihre Blauhemden raushängen lassen. Nix Halstuch. Nix Nicki. Nietenhose und blaue Hemden – das war das große Ziel. Und als ich endlich auch das Freundschaft brummen durfte, was aber wahrscheinlich eher ein klägliches Krächzen war, kam schon die Wende. So schnell, wie das blaue gegen das rote Tuch und schließlich mit dem Hemd getauscht wurde, konnt ich gar nich kucken. Zack! Da wars schon soweit. Und die DDR am Ende. Dabei hatte ich mich echt so sehr darauf gefreut. Naja.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Gegen den Krieg! Против Войны!

20. Oktober 2014 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

Against_the_war_in_Ukraine_18-10-2014_480px

Am 18. Oktober wurde im Nordkurven-Zine “Ultra Unfug” eine Erklärung des Filmstadt Inferno 1999 und Brigata Amaranto 25 Aprile zur Debatte über den Konflikt im Donbass veröffentlicht sowie ein Banner gegen den Krieg in der Ukraine gezeigt. Hier der Text sowie die russische, italienische und englische Übersetzung der Erklärung. Diesen Beitrag weiterlesen »

Viktoria vs. Nulldrei in nicht mal 200 Wörtern

8. Oktober 2014 by Jurij

viktoria-svb-05-10-2014

Beim Spaziergang waren circa 60 Leute. Am Stadion nochmal soviele Leute. Im Stadion dürften nochmal soviele sein. Insgesamt also 200 Leute… In der Kurve dürften jetzt kurz vor Anpfiff mindestens 500 Leute sein. Erste Viertel Stunde relativ ausgeglichen. Viktoria hatte bereits zwei gute Chancen. Nulldrei keine. 1:0 für Viktoria nach Ecke. Stimmung is ziemlich lahm. Sonntagskater… Gute Chance vom SVB. Gelb für Zimmer. Guter Freistoß. Gladrow rettet zur Ecke. Ungefährlich. Super Chance von Zimmer nach Ecke. Sonntagsruhe in’er Kurve. Spiel plätschert dahin. Wieder Chance vom SVB. Im Konter rettet Gladrow. Der Rasen is ziemlich hoch. Sieht aus wie nich gemäht… Angriff SVB zu harmlos. Pause. Die Aktiven kommen zurück. Geht weiter! Krasse Chance für den SVB. Auf der Linie gerettet zur Ecke. Die war harmlos. Noch ‘ne Chance. Rüber. SVB jetzt angriffslustiger. Krasses Foul. Nulldreier muß behandelt werden. Immer noch Sonntagsruhe im Stadion. Übrigens. Doppelt soviele Gästefans wie Lichterfelder. 1:1 aus Ecke. Aus’m Nichts. Spiel plätschert dahin. Und weiter Langeweile. Gladrow hält krasse Chance. Die Gästekurve singt endlich. Auf geht’s Nordkurve! Totale Langeweile. Alle scheinen mit 1 Punkt zufrieden. Gladrow hält krasse Chance. Viktoria kann vorher den Ball nicht reinstochern. Abpfiff.

Mehr Text und Bilder zum Spiel gibt es bei den 03nuller★innen. Und noch mehr Anekdoten bei Zujezogen 03.

Der Capitano ist zurück

6. Oktober 2014 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

livorno-crotone-03-10-2014_header

Ganz im Zeichen der Zahl 7 stand der aktuelle Spieltag für Livorno – und das nicht im negativen Sinne. Vielleicht wird der Erfolg gegen Crotone sogar zum Befreiungsschlag. Diesen Beitrag weiterlesen »

FI’99 – 15 Jahren Ultra’ in Babelsberg

29. September 2014 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

svb-arminia-02-03-2013

Alles Gute! Zum Geburtstag! Alles Gute wünschen wir Dir! Liebes Filmstadt Inferno 1999, wir wünschen euch weiterhin eine erfolgreiche Zukunft, Spaß in der Kurve und in der Stadt, coole und unvergessliche Auswärtstouren und vor allem Kreativität, Engagement und das Herz immer am linken Fleck! Auf weitere Jahrzehnte Ultra’ in Babelsberg! Und vielen Dank dafür, daß ihr uns so freundlich vor wenigen Jahren in der Kurve begrüßt habt und uns teilhaben laßt. Brigata Amaranto loves FI’99!

Wat’n Theater X – Mehr Ultra’ Performance!

27. September 2014 by Jurij

svb-zwickau-18-08-2013

Überall und immer wurde und wird debattiert. Mal ist es sichtbarer. Mal bleibt es intern. Manchmal wird es bösartig. Oft schaukelt sich die Kritik hoch. Und am Ende gehen sich die besten Freund*innen an die Gurgel. Im Theater soll das schon öfter passiert sein. Kann ja auch mal passieren, wenn mensch zu nah aufeinander hockt. Da gibt’s schnell den berühmt berüchtigten Bühnenkoller und alle pöbeln sich an. Aber so’ne nette intellektuelle Keilerei hat schon was für sich. Zumindest, wenn die Kontrahent*innen später beim Rotweinchen wieder gemeinsam über irgendwen anderen ablästern können. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wat’n Theater IX – (K)ein Monolog

23. September 2014 by Jurij

bfc-svb-20-09-2014

Wißt ihr was ein Monolog ist? Na klar. Ganz Bestimmt. Denkt ihr euch. Das is so was, wenn irgendwer mit sich selbst redet. Wenn ein Mensch, redet und redet und redet und keine*r ihn aufhalten kann. Das is das Gegenteil von Dialog, wo zwei Leute sich unterhalten.. Tja, sag ich da, so einfach und richtig. Aber das is noch lange nich alles.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Zu zehnt das Remis erkämpft

16. September 2014 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

livorno-latina-15-09-2014

Zunächst mal möchten wir uns entschuldigen. Wir hatten versprochen, mehr zu schreiben. Und zwar eigentlich zu jedem Spiel. Letzte Woche hat es nicht geklappt. Aber wir bemühen uns in Zukunft zu jedem Spiel etwas zu schreiben. Wirklich! Aber es wird wahrscheinlich doch nicht immer reichen. Aber was soll’s. Erstmal soll es um die letzten Spiele gehen. Und übrigens sieht die Punkteausbeute gar nicht schlecht aus. Fünf Punkte aus drei Spielen. Klingt erstmal gar nicht so schlecht. Oder…
Diesen Beitrag weiterlesen »

Wir weinen nicht mehr, wir kämpfen!

15. September 2014 by Jurij

alfon-libertad_05

Vor knapp einer Woche, am 6 September, fand im Mehringhof eine Veranstaltung zur Repression in Spanien statt. Anlaß war das aktuell laufende Verfahren gegen Alfon, Aktivist und Ultra von Rayo Vallecano aus dem Madrider Stadtteil Vallekas. An seiner Seite saß Elena, die Präsidentin der Initiative Madres Contra la Represión (Mütter gegen Repression). Sie war es, die folgendes sagte: „Wir Mütter weinen nicht mehr, wir kämpfen.“ Diesen Beitrag weiterlesen »

Partizan Minsk! Niemals aufgeben!

14. September 2014 by Jurij

rebelultras2003_02

Grenzen nerven. Mauern und Zäune sind scheiße. Meere, die zu Friedhöfen werden, kotzen mich an. Staaten nerven! Und dieser ganze Kram nervt, den sie sich ausdenken, um die Bewegungsfreiheit von Menschen im schlechtesten Fall zu verhindern und im Besten Fall zu kontrollieren. Grenzen sind scheiße! Und Visa nerven! Besonders spürbar wird dies, wenn mensch nicht einfach bei Freund*innen sein darf! Diesen Beitrag weiterlesen »