Bis bald! Und viel Spaß in der…

27. Mai 2015 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

sommerpause2015b

Wat’n Theater XX – Pöbeln vs. Support

27. Mai 2015 by Jurij

Die letzte Kolumne zur Entwicklung in der Nordkurve Babelsberg hat, glaube ich, erstmals Reaktionen hervorgerufen. Ich hab Lob bekommen, aber auch ordentlich Kritik. Vor allem zum Thema Trophäenverbrennen gehen die Meinungen weit auseinander. In Sachen Rummackern und Böllerwerfen siehts etwas anders aus. Die Pöbeleien vor allem beim Spiel gegen Cottbus wurden ebenfalls als weniger problematisch betrachtet. Wobei mich letzteres bei dem genannten Spiel neben dem Klamottenanzünden doch am meisten gestört hat. An dieser Stelle will ich ma erläutern, warum diese blöden Pöbeleien langsam echt nerven. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wat’n Theater XIX – So nich’!

29. April 2015 by Jurij

Heute muss ich mal ein bißchen meckern. Und zwar habe ich das Gefühl, dass wir in der Nordkurve ein massives Problem haben. Oder besser, wir haben zwei Probleme. Einmal scheint bei einem großen Teil der Leute nen für mich absolut nich nachvollziehbares Anspruchs- und Konsumdenken zu dominieren. Viele in der Nordkurve scheinen den Spieltag als Event zu betrachten, bei dem sie von den Menschen auf dem Zaun unterhalten und bespaßt werden. Sie wollen ganz persönlich und möglichst emphatisch angesprochen werden. Und dann entscheiden sie selbst von Fall zu Fall sowie aus der eigenen Betroffenheit, ob sie sich beteiligen oder nicht. Kurz: Ich hab das dumpfe Gefühl, dass eine für mich absolut nicht nachvollziehbare und teilweise subjektiv aggressive Stimmung Einzug in die Kurve gehalten hat. Diesen Beitrag weiterlesen »

Israel in Babelsberg

27. April 2015 by tania

fussball-in-israel_480px

Am 16. April 2015 fand eine Veranstaltung zu “Fußball in Israel” im HausZwei des Freiland Potsdam statt. Hier ein kleiner Bericht über den Abend. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wat’n Theater XVIII – Und so’n Durcheinander

13. April 2015 by Jurij

In der letzten Kolumne war ich noch ganz kämpferisch. Mit Brecht, der kämpfen will, auch wenn er verliern könnte, wollt ich nicht aufgebn. Und einen auf Che Guevara machen, der von uns fordert, realistisch zu sein und das Unmögliche zu schaffen. Tja… Ich habs versucht und bin gescheitert… Aber leider, das muß ich zu meiner Schande gestehn, an mir selbst. Echt kein schönes Gefühl. Richtig blöd, kann ich da nur sagn. Aber es geht weiter. Mit Brecht und Che. Und selbstverständlich mit Honecker. Denn: Vorwärts immer! Rückwärts nimmer! Deshalb hier die neue Kolumne. Diesen Beitrag weiterlesen »

Watn Theater XVII – Scheiß Bürokratie

8. April 2015 by Jurij

watntheater17Jahrzehnte kämpfe ich nun schon mit dem Erwachsenwerden. Seit Jahren bemühe ich mich, mein Studium zu beenden. Die langweiligen Student*innen, schnöde Lohnarbeit, Operationen, die allgemeine ökonomische Lage und ganz ganz viel prokrastinieren hielt mich lange davon ab. Und nachdem ich mich vor Monaten entscheiden hab, endlich doch mal meinen Abschluss zu machen, versucht eine Armee von Bürokrat*innen-Zombies mir einen Strich durch die Rechnung zu machen. Diesen Beitrag weiterlesen »

“Im Teddy heißt es: Kein Platz für Rassismus!”

31. März 2015 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

Katamon01

Das folgende Interview mit einem Fan von Hapoel Katamon Jerusalem erschien in der letzten Ausgabe des Ultra Unfug zum Spiel gegen den BFC Dynamo. Viel Spaß beim Lesen und kommt zum Info-Abend über Fußball in Israel am 16. April 2015 ins Haus2. Diesen Beitrag weiterlesen »

Ein Abend über Fußball in Israel

25. März 2015 by Brigata Amaranto Venticinque Aprile

fussballinisrael_800px

Engagierte Nulldrei-Fans aus der Nordkurve laden zu einem Abend über Fußball in Israel ein. Anbei der Info-Text zur Veranstaltung. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wat’n Theater XVI – 100 Jahre Livorno

16. März 2015 by Jurij

centenario2015_01

Seit vielen Jahren fahren wir nach Livorno. Mindestens einmal im Jahr gönnen wir uns ein paar Tage Mittelmeerflair, die entspannte Atmosphäre einer untouristischen Hafenstadt und vor allem jeden Tag Kaffeespezialitäten und leckeres Essen. Sieben Jahre geht das nun schon so. Aber in dieses Mal war es was ganz besonderes. Denn der AS Livorno feierte sein 100-Jähriges mit drei Tagen Party. Und da wollten wir dabei sein. Schon Monate im Voraus haben wir die Flugtickets gebucht, Leute angehau’n uns zu begleiten und uns um ein interessantes Tagesrahmenprogramm bemüht. Wochen vorher war’n wir ganz aufgeregt. Und wie immer klappte alles am Ende doch erst ganz kurzfristig. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wat’n Theater XV – Vorsicht mit Mythos

3. März 2015 by Jurij

mythosIn der letzten Kolumne hatte ich schon begonnen mir über Mythen und Legenden Gedanken zu machen. Leider ist mir beim Schreiben aber der Faden entglitten. Aber ich denke, ich hab ihn wiedergefunden. Also: Nochmal von vorne. Was sind Mythen und Legenden. Heute haftet Ersterem etwas Unwahrscheinliches, Unwahres, Ausgedachtes und vor allem religiös Verklärtes an. Mythen sind demnach zwar interessant und spannend, aber ernsthaft daran glauben, macht keine*r mehr. Legenden habens da schon besser. So richtig stimmen, scheint an denen zwar immer noch nicht alles. Oft werden sie übertrieben. Aber trotzdem mögen und brauchen sie viele. Im Übrigen werden heutzutage ja Menschen und Persönlichkeiten oft als Legenden bezeichnet.
Diesen Beitrag weiterlesen »